A-
A+
 

ZeitTicket Führung Musikmaschine

Die Musikmaschine des Salomon de Caus
Klingende, lustige Automaten mit bewegten Figuren galten seit jeher als Attraktion. Salomon de Caus, Ingenieur und Gartenarchitekt, ersann am Anfang des 17. Jahrhunderts in Heidelberg eine „Musikmaschine“ zum Vergnügen des fürstlichen Publikums. Von die Wasserrädern getrieben, werden eine Stiftwalzen gesteuerte Orgel und eine bezaubernde Nymphenfigur in Bewegung gesetzt. Erleben Sie diese technische Meisterleistung in Aktion, lassen Sie sich in dem speziell dafür errichteten neuen Gebäude am Wirtschaftshof begeistern von dem Klangerlebnis und den sagenhaften Hintergründen!

Bitte beachten Sie für den Besuch unserer Museen die derzeitigen Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie!
Sonderregeln für den Besuch unserer Museen


HINWEISE

Im Museum ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung vorgeschrieben. Der Mundschutz kann in den Klostergärten abgenommen werden.
Gemäß § 2 Absatz 3 der 8. Verordnung zur Eindämmung der Pandemie wird Ihr Besuch mithilfe eines
Erfassungsbogens dokumentiert. Wenn möglich füllen Sie den Bogen bitte schon zuhause aus und halten Sie ihn am Museumseingang bereit (PDF-Datei siehe unten).
Bitte halten Sie mind. 1,5 m Abstand zu anderen Personen und beachten Sie unsere allgemeinen Hygiene- und Schutzmaßnahmen.
Personen, die zum ermäßigten Eintritt berechtigt sind: Arbeitslosengeld II / Hartz IV – Empfänger, Schüler, Auszubildende, Schwerbehinderte, Studierende. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre bezahlen 1 Euro Führungsentgelt.
Ticket berechtigt nur zur Teilnahme an der Führung. Möchten Sie anschließend noch das Museum besuchen, können Sie unter Zahlung des ermäßigten Eintrittspreises noch ein Museumsticket
erwerben.
Mit „Zzt. Nicht verfügbar“ gekennzeichnete Termine sind bereits ausverkauft.
Bitte beachten Sie, dass ZeitTickets termingebunden sind und nicht storniert oder umgebucht werden können.

Unsere Hygiene- und Schutzmaßnahmen

Erfassungsbogen zur Eindämmung der Pandemie (PDF-Datei, 60 KB)