A-
A+
 

ZeitTicket Fermentierwerkstatt

Fermentierwerkstatt – Liebeserklärung an den Darm | KreAktiver Samstag

Fermentieren ist ein natürliches Phänomen und eine traditionelle Art, Lebensmittel zu konservieren und aufzuwerten. Gemüse beispielsweise wird durch diesen Prozess magenfreundlich, kalorien- und zuckerarm und für die gesundheitsbewusste Ernährung zum absoluten Superfood und erfrischend-säuerlichen Geschmackserlebnis. Nach Einführung in das Thema „gurgelnder Gärgüter“ gibt es eine Verkostung fertiger und weiterverarbeiteter Fermente. Danach stellt jeder sein eigenes Ferment her.

Gundel Berghoff, Essen für die Sinne, Meine

Bitte ein ca 1Liter Einmach-Glas oder mit Schraubdeckel und ein Gemüse zum Fermentieren mitbringen, Rote Bete, Möhren, Sellerie usw, und einen Stein, z.B. Feldstein (abgekocht) zum Beschweren des Fermentes.

Bitte beachten Sie für den Besuch unserer Museen die derzeitigen Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie!
Sonderregeln für den Besuch unserer Museen

Erfassungsbogen zur Verfolgung von Infektionsketten


HINWEISE

  • Im Museum ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung vorgeschrieben. Der Mundschutz kann in den Klostergärten abgenommen werden.
  • Zur Rückverfolgung von Ansteckungsketten wird Ihr Besuch mithilfe eines Erfassungsbogens dokumentiert. Wenn möglich füllen Sie den Bogen bitte schon zuhause aus und halten Sie ihn am Museumseingang bereit.
  • Bitte halten Sie mind. 1,5 m Abstand zu anderen Personen und beachten Sie unsere allgemeinen Hygiene- und Schutzmaßnahmen.
  • Ticket berechtigt nur zur Teilnahme am Projekt. Möchten Sie anschließend noch das Museum besuchen, können Sie unter Zahlung des ermäßigten Eintrittspreises noch ein Museumsticket erwerben.
  • Mit „Zzt. Nicht verfügbar“ gekennzeichnete Termine sind bereits ausverkauft.
  • Bitte beachten Sie, dass ZeitTickets termingebunden sind und nicht storniert oder umgebucht werden können.